SHBG

Parameter

BezeichnungSHBG
KürzelSHBG       SE
MnemonicSHBGSE
MaterialSerum (SE)
Einheitnmol/l
MethodeFestphasen-Chemilumineszenz-Enzymimmunoassay
KategorienEndokrinologie
   Sexualhormone

Referenzwerte

Männer
18 Jahr(e) bis 120 Jahr(e)13 - 71 nmol/l

Frauen
18 Jahr(e) bis 120 Jahr(e)18 - 114 nmol/l

Beschreibung

Allgemein
Im Blut ist Testosteron zu etwa 45 % an das Sexualhormonbindendes Globulin (SHBG) und zu etwa 55 % an Albumin gebunden. Östrogene werden ebenfalls von diesen Transportproteinen gebunden, jedoch ist die Bindungsaffinität viel geringer. Nur das freie (ungebundene) Testosteron kann seine Wirkung am Zielorgan entfalten, so daß über die SHBG-Konzentration das Verhältnis des freien Testosterons zum freien Östradiol beeinflußt wird.

Indikation
Diskrepanz zwischen klinischer Symptomatik und laborchemisch ermittelten Testosteron- und Östradiolkonzentrationen

erhöhte Werte
Leberzirrhose, Hyperthyreose, vermehrte Östrogenbildung, Gravidität, Anorexia nervosa

erniedrigte Werte
Hypothyreose, Akromegalie, Adipositas, vermehrte Testosteronbildung, Syndrom der polycystischen Ovarien

Störfaktoren
Antikonvulsiva: erhöhte Werte
Danazol, Testosteron: erniedrigte Werte

Literatur

J.D. Caldwell et al., Emerging roles of steroid-binding globulins.
Horm Metab Res. 38 , 206 (2006)
H. Dechaud et al., Age-associated discrepancy between measured and calculated bioavailable testosterone in men.
Clin Chem. 53 , 723 (2007)
V.S. Lenk, Diagnosis of the "aging male"--what is recommended?
Urologe A. 44 , 1167 (2005)
D.A. Ehrmann, Polycystic Ovary Syndrome.
New Engl. J. Med. 352 , 1223 (2005)
G.L. Hammond et al., Structure/function analyses of human sex hormone-binding globulin: effects of zinc on steroid-binding specificity.
J Steroid Biochem Mol Biol. 85 , 195 (2003)

Grumm   2011-08-02 17:51:23 Charité - Institut für Laboratoriumsmedizin und Pathobiochemie