Plasminogen Aktivitšt

Parameter

BezeichnungPlasminogen Aktivität
KürzelPlg        CP
MnemonicPlgCP
MaterialCitrat-Plasma (CP)
Einheit%
MethodePhotometrie (Chromogenes Substrat)
KategorienHämostaseologie

Referenzwerte

18 Jahr(e) bis 120 Jahr(e)65 - 150 %

Beschreibung

Allgemein
Plasminogen ist das Proenzym der fibrinolytischen Serinprotease Plasmin. Fibrin und Fibrinogen werden zu Fibrin- und Fibrinogenspaltprodukten abbaut. Die Aktivierung in vivo zu Plasmin erfolgt vor allem durch t-PA; und Urokinase über Faktor XIIa-HMWK-Komplexe. Plasminogen wird in der Leber synthetisiert und hat eine biologische Halbwertzeit von 2,2 Tagen.
Plasminogenmangel führt zu verringerter Reaktionsfähigkeit auf überschießende Gerinnungsaktivität, die Bedeutung als Thromboserisiko ist umstritten .

Indikation
Thrombophilie, Blutung bei Verdacht auf Hyperfibrinolyse, angeborener Plasminogenmangel, Verbrauchskoagulopathie

Abnahmebedingungen
Exaktes Probenvolumen/hämolysefrei

erhöhte Werte
Akute-Phase-Reaktion

erniedrigte Werte
Hereditär, Verbrauchskoagulopathie, Hyperfibrinolyse, Lysetherapie, postoperativ, Leberparenchymschaden, physiologisch bei Neugeborenen

Störfaktoren
Starke Lipämie

Einflußfaktoren
Fibrinolysetherapie, Antifibrinolytika: vermindern

Literatur

B. Luxembourg et al., Basiswissen Gerinnungslabor.
Dtsch. Ärzteblatt 104, C1260 (2007)
F.J. Castellino et al., Structure and function of the plasminogen / plasmin system.
Thromb. Haemost. 93, 647 (2005)
K. Tefs et al., Molecular and clinical spectrum of type I plasminogen deficiency: A series of 50 patients.
Blood. 108, 3021 (2006)
S. Rosen, Chromogenic methods in coagulation diagnostics.
Hämostaseologie. 25, 259 (2005)

Grumm   2011-08-02 17:51:11 Charité - Institut für Laboratoriumsmedizin und Pathobiochemie