GGT (37)

Parameter

BezeichnungGGT (37°)
KürzelGGT 37°    HP
MnemonicGGT37HP
MaterialHeparin-Plasma (HP)
EinheitU/l
MethodePhotometrie (kinetischer Test nach Szasz) 37 °C
KategorienKlinische Chemie
   Enzyme

Referenzwerte

Männer
2 Tag(e) bis 5 Tag(e)< 194 U/l
5 Tag(e) bis 6 Monat(e)< 215 U/l
6 Monat(e) bis 12 Monat(e)< 35 U/l
12 Monat(e) bis 12 Jahr(e)< 24 U/l
12 Jahr(e) bis 18 Jahr(e)< 48 U/l
18 Jahr(e) bis 120 Jahr(e)< 55 U/l

Frauen
2 Tag(e) bis 5 Tag(e)< 194 U/l
5 Tag(e) bis 6 Monat(e)< 215 U/l
6 Monat(e) bis 12 Monat(e)< 35 U/l
12 Monat(e) bis 12 Jahr(e)< 24 U/l
12 Jahr(e) bis 18 Jahr(e)< 35 U/l
18 Jahr(e) bis 120 Jahr(e)< 38 U/l

Beschreibung

Allgemein
Die GGT ist ein zellmembrangebundenes Glykoprotein und besitzt eine Schlüsselrolle im Glutamatzyklus, welcher die Aufnahme von Aminosäuren in die Zelle regelt. Die GGT ist ein ubiquitäres Enzym; die im Plasma nachweisbare GGT stammt allerdings größten Teils aus der Leber.

Indikation
Diagnose, Differentialdiagnose und Verlaufsbeurteilung von Erkrankungen der Leber und Gallenwege

Abnahmebedingungen
Heparinplasma

erhöhte Werte
Akute und chronische Hepatitis, Leberzirrhose, Fettleber, Cholestase, primäre Lebertumoren, Lebermetastasen, chronische und akute Durchblutungsstörungen der Leber, Alkoholismus, akute Pankreatitis, Pankreaskarzinom, Herzinfarkt, Nierenversagen, nephrotisches Syndrom; leichte Erhöhungen bei Diabetes mellitus, Hirntumoren und Hirnblutungen

Störfaktoren
starke Hämolyse: falsch erniedrigte Werte

Einflußfaktoren
Enzyminduktoren (Barbiturate, Phenytoin): erhöhte Werte

Literatur

P.M. Miller et al., Alcohol biomarker screening in medical and surgical settings.
Alcohol Clin Exp Res. 30 , 185 (2006)
J. Hietala et al., Comparison of the combined marker GGT-CDT and the conventional laboratory markers of alcohol abuse in heavy drinkers, moderate drinkers and abstainers.
Alcohol. 41 , 528 (2006)
E. Taracha et al., Combining markers of nephrotoxicity and hepatotoxicity for improved monitoring and detection of chronic alcohol abuse.
Clin Chem Lab Med. 44 , 1446 (2006)
M.I. Morsi et al., Evaluation of tumour necrosis factor-alpha, soluble P-selectin, gamma-glutamyl transferase, glutathione S-transferase-pi and alpha-fetoprotein in patients with hepatocellular carcinoma before and during chemotherapy.
Br J Biomed Sci. 63 , 74 (2006)
D.F. Yao et al., Abnormal expression of hepatoma-derived gamma-glutamyltransferase subtyping and its early alteration for carcinogenesis of hepatocytes.
Hepatobiliary Pancreat Dis Int. 3 , 564 (2004)
J.B. Whitfield, Gamma glutamyl transferase.
Crit Rev Clin Lab Sci. 38 , 263 (2001)

Grumm   2011-08-02 17:50:25 Charité - Institut für Laboratoriumsmedizin und Pathobiochemie