Interleukin-6

Parameter

BezeichnungInterleukin-6
KürzelIl-6       EP
MnemonicIL6EP
MaterialEDTA-Plasma (EP)
Einheitng/l
MethodeSequentieller immunometrischer Assay
KategorienInfektionsdiagnostik

Beschreibung

Allgemein
Interleukin-6 ist ein Zytokin, das vor allem von Monozyten / Makrophagen aber auch von Endothel und Epithel freigesetzt wird.
Monozyten / Makrophagen sezernieren innerhalb von 6 h nach Bakterienkontakt IL-6.
Gewebehypoxie und Trauma verursachen massive Freisetzung von IL-6.

Indikation
Prognosemarker bei Sepsis, Trauma und Herzinsuffizienz
weniger gesichert ist die Indikation bei Aktivitätsdiagnostik chronischer Entzündungsprozesse.

Störfaktoren
Fibringerinnsel in der Probe bei unvollständiger abgelaufener Gerinnung antikoagulierter Proben kann zu fehlerhaften Analyseergebnissen führen.

Einflußfaktoren
Autoimmunerkrankungen, Lymphome, AIDS, alkoholbedingte Leberschäden, Organabstoßungen können auch zu erhöhten IL6-Werten führen.

Literatur

N. Nishimoto et al., Interleukin 6: from bench to bedside.
Nature Clin. Pract. Rheumatol. 2 , 619 (2006)
L. Engelmann,
Die Diagnose der Sepsis.
Intensivmed. 43 , 607 (2006)
P.C. Ng et al., Diagnostic markers for neonatal sepsis.
Curr Opin Pediatr. 18 , 125 (2006)
M. Song et al., Interleukin-6.
Crit Care Med. 33 Suppl. , S463 (2005)

Grumm   2011-08-02 17:50:42 Charité - Institut für Laboratoriumsmedizin und Pathobiochemie