pH

Parameter

BezeichnungpH
KürzelpH         KB
MnemonicpHKB
MaterialSpezial Gefäße (SG)
Einheit---
MethodePotentiometrie
KategorienBlutgase

Referenzwerte

18 Jahr(e) bis 120 Jahr(e)7,34 - 7,44

Beschreibung

Allgemein
Abweichungen innerhalb von 7,3 - 7,5 sind als leicht einzustufen, bedürfen aber der diagnostischen Abklärung.
Werte zwischen 7,1 und 7,3 bzw. 7,5 und 7,6 kennzeichnen eine schwere Dekompensation.
Werte unter 7,1 und über 7,6 sind lebensgefährlich, vor allem wenn sie akut respiratorisch entstanden sind.
Werte unter 6,9 und über 7,7 sind nur kurzfristig mit dem Leben vereinbar.
Durchtrainierte Leistungssportler erreichen während der extremen Belastung eines 800 m -Laufes pH-Werte unter 7,0

Indikation
Störungen des Säure-Basen-Haushaltes, restriktive und obstruktive Ventilationsstörungen, Lungenperfusionsstörungen, Kreislaufinsuffizienz, Niereninsuffizienz, Intoxikationen, komatöse Zustände, Störungen des Elektrolythaushaltes (Erbrechen, Diarrhoe, Hyper- und Hypochlorämie, Hyper- und Hypokaliämie), NNR-Funktionsstörungen, Überwachung bei künstlicher Beatmung
Arbeitsmedizinische und Sportmedizinische Leistungskontrolle

Abnahmebedingungen
Luftblasenfrei/Probengefäß sofort verschließen, Transport eisgekühlt

erhöhte Werte
Metabolische Alkalose (Erbrechen, Magendrainage, Hyperaldosteronismus, M. Cushing, Glucocorticoidtherapie, Diuretika- und Laxantienabusus, ausgeprägter Kaliummangel), respiratorische Alkalose (Hyperventilationssyndrom, ZNS-Erkrankungen, Hyperthyreose, Fieber septischer Schock, Lungenfibrose, Pneumonie, Atelektase, Lungenödem, ARDS im Stadium I und II)

erniedrigte Werte
Metabolische Azidose (Ketoazidose, Lactatazidose, Bikarbonatverlust, glomeruläre und tubuläre Retentionsazidose), respiratorische Azidose (Lungenemphysem, schweres Lungenödem, ausgeprägte Lungenfibrose und Pneumonie, ARDS im Stadium III, ZNS-Erkrankungen, neuronale, muskuläre und neuromuskuläre Erkrankungen)

Störfaktoren
starke Leukozytose, nicht ausreichende Kühlung: falsch erniedrigte Werte

Literatur

O. Müller-Plathe. Säure-Basen-Gleichgewicht und Blutgase. In :L. Thomas (Hrsg) "Labor und Diagnose", TH-Books 6. Aufl. (2005), S. 468 ff
M. Kosch et al., Störungen des Säure-Basen-HaushaltsRationale Diagnostik und ökonomische Therapie.
Dtsch. Ärzteblatt 102 , B 1603 (2005)

Grumm   2011-08-02 17:51:09 Charité - Institut für Laboratoriumsmedizin und Pathobiochemie