Hämatokrit

Parameter

BezeichnungHämatokrit
KürzelHkt        EB
MnemonicHktEB
MaterialEDTA-Blut (EB)
Einheitl/l
MethodeDurchflußzytometrie (Berechnung)
KategorienHämatologie
   Blutbild

Referenzwerte

Männer
bis 7 Tag(e)0,52 - 0,68 l/l
7 Tag(e) bis 14 Tag(e)0,47 - 0,63 l/l
14 Tag(e) bis 30 Tag(e)0,38 - 0,51 l/l
30 Tag(e) bis 2 Monat(e)0,30 - 0,44 l/l
2 Monat(e) bis 12 Monat(e)0,35 - 0,43 l/l
12 Monat(e) bis 16 Jahr(e)0,33 - 0,45 l/l
16 Jahr(e) bis 120 Jahr(e)0,40 - 0,52 l/l

Frauen
bis 7 Tag(e)0,52 - 0,68 l/l
7 Tag(e) bis 14 Tag(e)0,47 - 0,63 l/l
14 Tag(e) bis 30 Tag(e)0,38 - 0,51 l/l
30 Tag(e) bis 2 Monat(e)0,30 - 0,44 l/l
2 Monat(e) bis 12 Monat(e)0,35 - 0,43 l/l
12 Monat(e) bis 16 Jahr(e)0,33 - 0,45 l/l
16 Jahr(e) bis 120 Jahr(e)0,35 - 0,47 l/l

Beschreibung

Allgemein
Der Hämatokrit gibt den prozentualen Volumenanteil der zellulären Blutbestandteile im Blut an und erlaubt bei den meisten Patienten mit Anämie die Abschätzung des Erythrozytenvolumens des strömenden Blutes.

Indikation
Diagnostik und Verlaufsbeurteilung von Anämien, Polyglobulien, Dehydratation und Hyperhydratation, Differenzierung zwischen absoluter und relativer Hyper- und Hypoproteinämie

Abnahmebedingungen
EDTA-Blut
Keine Besonderheiten

erhöhte Werte
Dehydratation, primäre und sekundäre Polyglobulie

erniedrigte Werte
Hyperhydratation, Anämie

Störfaktoren
Hyperglykämie (Glucosewerte über 600 mg/dl führen zu einer osmotischen Schwellung der Erythrozyten): falsch erhöhte Werte
In-vitro-Hämolyse, Autoagglutination, Mikrozytose: falsch erniedrigte Werte
Siehe auch entsprechende BB-Parameter

Einflußfaktoren
Die Körperhaltung beeinflusst die Messwerte, unmittelbar nach längerem Stehen sind die Werte 5 - 10 % höher als nach vorherigem 15 Minuten dauerndem Liegen.
Nach einer Stauzeit von mehr als 2 Minuten resultiert ein Anstieg des Hämatokrits.
Blutentnahme unmittelbar nach körperlicher Belastung geht mit Erhöhung des Hämatokrits einher. Alle diese Veränderungen sind Ausdruck der Hämokonzentration und können bei Patienten mit Ödemen noch deutlicher ausfallen.

Literatur

L. Thomas, C. Thomas. Hämatokrit (Hkt); In :L. Thomas (Hrsg) Labor und Diagnose, TH-Books 6. Aufl. (2005), S. 692 ff
R. Herklotz et al., Referenzbereiche in der Hämatologie.
Therapeut. Umschau 63 , 5 (2006)

Grumm   2011-08-02 17:50:29 Charité - Institut für Laboratoriumsmedizin und Pathobiochemie