Immunglobulin A

Parameter

BezeichnungImmunglobulin A
KürzelIgA        HP
MnemonicIgAHP
MaterialHeparin-Plasma (HP)
Einheitmg/dl
MethodeImmunturbidimetrie
KategorienKlinische Chemie
   Proteine

Referenzwerte

bis 7 Tag(e)1 - 6 mg/dl
7 Tag(e) bis 90 Tag(e)5 - 34 mg/dl
90 Tag(e) bis 6 Monat(e)8 - 57 mg/dl
6 Monat(e) bis 9 Monat(e)11 - 76 mg/dl
9 Monat(e) bis 12 Monat(e)14 - 91 mg/dl
12 Monat(e) bis 24 Monat(e)21 - 145 mg/dl
24 Monat(e) bis 4 Jahr(e)30 - 188 mg/dl
4 Jahr(e) bis 8 Jahr(e)30 - 251 mg/dl
8 Jahr(e) bis 12 Jahr(e)52 - 291 mg/dl
12 Jahr(e) bis 18 Jahr(e)63 - 321 mg/dl
18 Jahr(e) bis 120 Jahr(e)70 - 400 mg/dl

Beschreibung

Allgemein
Immunglobulin A kommt als Serum-IgA und als sekretorisches IgA vor. Serum-IgA liegt zu 90% in monomerer und zu 10% in polymerer Form vor und tendiert unter Bildung von Makroenzymen zur Komplexbildung, insbesondere mit Albumin und Enzymen. Sekretorisches IgA besteht aus einem Komplex von 2 IgA-Molekülen, die durch eine J-Kette verbunden sind und eine sekretorische Komponente besitzen. Das sekretorische IgA wird unabhängig vom Serum-IgA synthetisiert, so daß ein Mangel an Serum-IgA nicht zwangsläufig einen Mangel an sekretorischem IgA bedeutet.

Indikation
Hyper- und Hypogammaglobulinämie (in der Serumeiweißelektrophorese), V.a. selektiven IgA-Mangel, Therapie- und Verlaufskontrolle monoklonaler Gammopathien, chronische Lebererkrankungen

Abnahmebedingungen
Keine Besonderheiten

erhöhte Werte
Plasmozytom, Schwerkettenerkrankung, alkoholtoxische Leberzirrhose, chronische Hepatitis, IgA-Nephropathie, Purpura Schönlein-Henoch, chronische Infektionen, Autoimmunerkrankungen

erniedrigte Werte
IgA-Mangel, Agammaglobulinämie, nephrotisches Syndrom, exsudative Enteropathie, Plasmozytom (mit Bildung anderer Immunglobulinklassen), schwere Verbrennungen

Störfaktoren
Corticosteroide, orale Kontrazeptiva, Östrogene, Gold, Penicillamin, Phenytoin, Valproinsäure: erniedrigte Werte

Einflußfaktoren
Corticosteroide, orale Kontrazeptiva, Östrogene, Gold, Penicillamin, Phenytoin, Valproinsäure: erniedrigte Werte

Literatur

L.Thomas. Immunglobuline (Ig). In :L. Thomas (Hrsg) "Labor und Diagnose", TH-Books 6. Aufl. (2005), S. 963 ff
J. Blade, Clinical practice. Monoclonal gammopathy of undetermined significance.
New Engl J Med. 355 , 2765 (2006)
J. Mestecky et al., IgA nephropathy: current views of immune complex formation.
Contrib Nephrol. 157 , 56 (2007)
N. Kutukculer et al., Increases in serum immunoglobulins to age-related normal levels in children with IgA and/or IgG subclass deficiency.
Pediatr Allergy Immunol. 18 , 167 (2007)

Grumm   2011-08-02 17:50:38 Charité - Institut für Laboratoriumsmedizin und Pathobiochemie