Haptoglobin

Parameter

BezeichnungHaptoglobin
KürzelHapto      HP
MnemonicHaptoHP
MaterialHeparin-Plasma (HP)
Einheitmg/dl
MethodeImmunturbidimetrie
KategorienKlinische Chemie
   Proteine

Referenzwerte

Männer
bis 1 Jahr(e)2 - 300 mg/dl
1 Jahr(e) bis 10 Jahr(e)27 - 183 mg/dl
10 Jahr(e) bis 18 Jahr(e)38 - 205 mg/dl
18 Jahr(e) bis 120 Jahr(e)30 - 200 mg/dl

Frauen
bis 1 Jahr(e)2 - 300 mg/dl
1 Jahr(e) bis 10 Jahr(e)8 - 172 mg/dl
10 Jahr(e) bis 18 Jahr(e)17 - 213 mg/dl
18 Jahr(e) bis 120 Jahr(e)30 - 200 mg/dl

Beschreibung

Allgemein
Haptoglobin ist ein aus vier Polypeptidketten aufgebautes Transport- und Akute-Phase-Protein. Es besteht aus zwei alpha- und zwei beta-Ketten. Für die alpha-Ketten besteht ein genetischer Polymorphismus, weshalb Haptoglobin in verschiedenen Phänotypen vorkommt, deren Molekulargewichte zwischen 100 und 400 kD liegen. Haptoglobin ist verantwortlich für den Transport von freiem Hämoglobin in das RES und ist bei Hämolyse erniedrigt. Bei gleichzeitiger Akute-Phase-Reaktion werden höhere Werte gemessen, weshalb sich eine simultane CRP-Bestimmung empfiehlt.

Indikation
Diagnostik und Verlaufsbeurteilung hämolytischer Anämien

Abnahmebedingungen
Keine Besonderheiten

erhöhte Werte
Akute-Phase-Reaktion, Nekrosen, Malignome, M. Hodgkin, nephrotisches Syndrom, Colitis ulcerosa, Gallengangsobstruktion

erniedrigte Werte
Hämolytische Anämie, ineffektive Erythropoese, Gravidität, schwere Leberparenchymschädigung, hereditäre Ahaptoglobinämie (bei Afroamerikanern)

Störfaktoren
Androgene, Glucocorticoide: erhöhte Werte
Orale Kontrazeptiva, Östrogene: erniedrigte Werte

Einflußfaktoren
Androgene, Glucocorticoide: erhöhte Werte,
Orale Kontrazeptiva, Östrogene: erniedrigte Werte

Literatur

L. Thomas. Haptoglobin (Hp) / Hämopexin (Hx). In :L. Thomas (Hrsg) Labor und Diagnose, TH-Books 6. Aufl. (2005), S. 958 ff
G.J. Anderson et al.,
Hepatic iron metabolism.
Semin Liver Dis. 25 , 420 (2005)
J.M. McDermid et al.,
Iron and infection: effects of host iron status and the iron-regulatory genes haptoglobin and NRAMP1 (SLC11A1) on host-pathogen interactions in tuberculosis and HIV.
Clin Sci (Lond). 110 , 503 (2006)
E. Wollmer et al.,
Allgemeine und spezielle Anämiediagnostik.
Internist 47 , 1269 (2006)

Grumm   2011-08-02 17:50:31 Charité - Institut für Laboratoriumsmedizin und Pathobiochemie