beta-Globuline

Parameter

Bezeichnungbeta-Globuline
Kürzelb-Glob     ESE
MnemonicbGlobESE
MaterialSerum (SE)
Einheit%
MethodeKapillarzonen-Elektrophorese
KategorienKlinische Chemie
   Proteine
       Elektrophorese

Referenzwerte

1 Tag(e) bis 1 Jahr(e)6,0 - 10,0 %
1 Jahr(e) bis 4 Jahr(e)6,0 - 10,0 %
4 Jahr(e) bis 7 Jahr(e)6,0 - 10,0 %
7 Jahr(e) bis 10 Jahr(e)6,0 - 11,0 %
10 Jahr(e) bis 13 Jahr(e)7,0 - 12,0 %
13 Jahr(e) bis 15 Jahr(e)7,0 - 12,0 %
15 Jahr(e) bis 18 Jahr(e)6,0 - 12,0 %
18 Jahr(e) bis 120 Jahr(e)7,8 - 13,1 %

Beschreibung

Allgemein
Die beta-Fraktion enthält Transferrin (ein negatives Akute-Phase-Protein), Hämopexin, Komplementfaktoren, beta-Lipoproteine und Immunglobuline.

Indikation
Orientierungstest zur Erkennung von Para- und Dysproteinämien, Diagnostik und Verlauf von akuten und chronischen Infektionen, Lebererkrankungen, Eiweißverlustsyndromen, Malabsorption, bei Proteinurie und Serumgesamtproteinveränderungen

erhöhte Werte
Eisenmangelanämie (Transferrin), Cholestase, Hyperlipoproteinämie, Gravidität

erniedrigte Werte
exsudative Enteropathie, z.T. bei Atransferrinämie und A-beta-Lipoproteinämie (sehr selten)

Störfaktoren
starke intravasale Hämolyse: falsch erhöhte Werte, freies Hämoglobin verursacht Extragradient im alpha2-beta-Zwischenbereich
Serum soll als Untersuchungsmaterial verwendet werden, da Fibrinogen zur Bildung eine Extragradienten im beta-gamma-Zwischenbereich führt.

Literatur

L. Thomas. Serumprotein-Elektrophorese. In :L. Thomas (Hrsg) Labor und Diagnose, TH-Books 6. Aufl. (2005), S. 934 ff

Grumm   2011-08-02 17:50:26 Charité - Institut für Laboratoriumsmedizin und Pathobiochemie