Progesteron

Parameter

BezeichnungProgesteron
KürzelProgest    SE
MnemonicProgestSE
MaterialSerum (SE)
Einheitnmol/l
MethodeElectrochemilumineszenzimmunoassay (ECLIA)
KategorienEndokrinologie
   Sexualhormone

Beschreibung

Allgemein
Die Progesteronsynthese erfolgt im Corpus luteum des Ovars und wird durch das LH aufrechterhalten. Progesteron hemmt die LH-Sekretion. Gegen Ende der 2. Zyklushälfte werden hohe Plasmakonzentrationen erreicht. In der Gravidität steigen die Progesteronkonzentrationen kontimuierlich an (Biosynthese in der Plazenta ab der 8. SSW). Da Einzelbestimmungen wenig aussagekräftig sind, empfehlen sich Verlaufskontrollen unter Berücksichtigung der Zyklusphase (Bestimmung 7 und 10 Tage nach der Ovulation) und in Kombination mit LH/FSH.

Indikation
V.a. Corpus-luteum-Insuffizienz, Nachweis der Ovulation

Abnahmebedingungen
morgens

erhöhte Werte
Gravidität, Corpus-luteum-Persistenz, Blasenmole, NNR-Tumoren

erniedrigte Werte
Corpus-luteum-Insuffizienz, Hypophysenvorderlappen-Insuffizienz (mangelnde FSH-Sekretion), Hyperprolaktinämie, primäre Ovarinsuffizienz, Kastration, Klimakterium

Störfaktoren
Ampicillin, orale Kontrazeptiva: erniedrigte Werte

Literatur

B. Hinney W. Wutke. Ovarialfunktion. In :L. Thomas (Hrsg) "Labor und Diagnose", TH-Books 6. Aufl. (2005), S.1478 ff

Grumm   2011-08-02 17:51:13 Charité - Institut für Laboratoriumsmedizin und Pathobiochemie