Phenytoin

Parameter

BezeichnungPhenytoin
KürzelPhenytoin  SE
MnemonicPhenytoinSE
MaterialSerum (SE)
Einheitmg/l
MethodeHomogener Mikropartikelagglutinations-Immunoassay
KategorienDrogenscreening, Medikamente, Toxikologie

Beschreibung

Allgemein
Phenytoin wird hepatisch metabolisiert und besitzt eine Halbwertzeit von 8-40 Stunden. Nebenwirkungen sind Verhaltensänderungen, gastrointestinale Symptome, Gingivahyperplasie, Osteomalazie, megaloblastäre Anämie, Leberfunktionsstörungen und Hirsutismus. Selten Thrombozytopenie, Leukopenie und Eosinophilie. Plasmakonzentrationen von >35 µg/ml (>139 µmol/l) können Krampfanfälle fördern.

Indikation
Therapieversagen (mangelhafte Compliance, pharmakokinetische Ursachen), Verdacht auf Intoxikation, Medikation bei Patienten mit veränderter Pharmakokinetik

Abnahmebedingungen
Während des Dosierungsintervalls bzw. vor der nächsten Einnahme.

erhöhte Werte
Überdosierung, Lebererkrankungen

erniedrigte Werte
Unterdosierung

Literatur

W.R. Külpmann. Vergiftungen und Drogenabusus. In :L. Thomas (Hrsg) "Labor und Diagnose", TH-Books 6. Aufl. (2005), S. 1569 ff
T. Tomson et al., Therapeutic monitoring of antiepileptic drugs for epilepsy.
Cochrane Database Syst Rev. (2007) Jan 24;(1):CD002216. Review

Grumm   2011-08-02 17:51:09 Charité - Institut für Laboratoriumsmedizin und Pathobiochemie