Immunglobulin G

Parameter

BezeichnungImmunglobulin G
KürzelIgG       CSU
MnemonicIgGCSU
MaterialSammelurin (SU)
Einheitmg/l
MethodeImmunturbidimetrie
KategorienNieren- / Urindiagnostik
Proteinurie-Diagnostik
Klinische Chemie
   Proteine

Referenzwerte

18 Jahr(e) bis 120 Jahr(e)< 10 mg/l

Beschreibung

Allgemein
Immunglobulin G (Molekulargewicht 150 kD) kann zur Differenzierung einer Proteinurie u.a. zur Bestimmung des Selektivitätsindexes eingesetzt werden. Außerdem wird es gemeinsam mit alpha-2-Makroglobulin zur Differenzierung der Hämaturie und mit alpha-1-Mikroglobulin, Albumin und Gesamteiweiß zur Interpretation einer Leukozyturie herangezogen.

Indikation
Differenzierung einer Proteinurie

erhöhte Werte
nicht-selektive Proteinurie, postrenale Proteinurie,

Literatur

F. Böge. Harnproteine. In :L. Thomas (Hrsg) "Labor und Diagnose", TH-Books 6. Aufl. (2005), S. 560 ff
H.D. Rupprecht, Differential diagnosis of proteinuria
MMW Fortschr Med. 146 , 41 (2004)
G. D'Amico et al., Pathophysiology of proteinuria.
Kidney Int. 63 , 809 (2003)

Grumm   2011-08-02 17:50:39 Charité - Institut für Laboratoriumsmedizin und Pathobiochemie