World Health Summit

Der World Health Summit bringt jedes Jahr rund 1.000 international renommierte Vertreter aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft nach Berlin, um die drängendsten Aufgaben der globalen Gesundheitsversorgung zu diskutieren.

World Health Summit

Zum Vergrößern bitte anklicken.

Die Herausforderungen der internationalen Gesundheitsversorgung sind immens und können nur durch einen Zusammenschluss aller Akteure im Gesundheitswesen nachhaltig verbessert werden. Die Wissenschaft muss Verantwortung übernehmen und Politik und Gesellschaft als vertrauenswürdiger Berater zur Seite stehen. Diesen Auftrag nimmt der World Health Summit ernst und bringt Akteure aus allen Bereichen des weltweiten Gesundheitswesens nach Berlin, um innovative Lösungsmodelle zu erarbeiten.

Gegründet im Jahr 2009 anlässlich der 300-Jahr-Feier der Charité, fand der international einmalige World Health Summit 2015 zum siebten Mal statt.

Es sprachen über 260 internationale Experten aus Wissenschaft, Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft in sechs Keynotes, vier Panel Discussions und 27 Workshops über Themen wie die Gesundheitsversorgung von Flüchtlingen, Antibiotika-resistente Keime, Big Data, sowie die gesundheitlichen Folgen des Klimawandels (in Vorbereitung auf die UN-Klimakonferenz im Dezember in Paris).