Leitung des CharitéCentrum 9

Das CharitéCentrum 9 für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie hat eine ärztliche, eine kaufmännische und eine Pflegeleitung. Hier finden Sie deren Kontaktinformationen.

Einrichtungen des CharitéCentrum 9

Das CharitéCentrum 9 für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie besteht aus Kliniken an den drei Standorten Campus Mitte, Campus Virchow-Klinikum und Campus Benjamin Franklin und deckt das gesamte konservative und operative Spektrum der Orthopädie und der Unfall- und Wiederherstellungschirurgie unter Einschluss minimal-invasiver und Biorekonstruktiver Verfahren ab. An allen Standorten kommen die modernsten, dreidimensional computerassistierten, navigierten oder arthroskopisch unterstützen Operationsmethoden zum Einsatz.

Schwerpunkte in den Kliniken für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie und Orthopädie bilden die Beckenchirurgie, die Alterstraumatologie und besonders die Versorgung von schwerst- und mehrfachverletzten Patienten; weiterhin die Behandlung von Sportverletzungen, die endoprothetische Versorgung aller großen Gelenke, insbesondere die Revisionschirurgie und Wirbelsäulenchirurgie bei allen Verletzungsarten, Deformitäten und Tumorerkrankungen.

Das Julius Wolff Institut für Biomechanik und Muskuloskeletale Regeneration der Charité betreibt interdisziplinäre Forschung auf den Gebieten der Orthopädie und Unfallchirurgie. In enger Zusammenarbeit mit dem Öffnet externen Link im aktuellen FensterCentrum für Muskuloskeletale Chirurgie  und anderen Kliniken des CharitéCentrums 9 werden unter anderem die biologischen und mechanischen Einflussfaktoren auf die Frakturheilung und bei deren Störung erforscht. Telemetrische Messungen in Patienten, Computersimulationen und Bewegungsanalysen zeigen die Belastungen von Frakturimplantaten und Endoprothesen und ermöglichen die Verbesserung verschiedener Operationsverfahren und Methoden zum Gelenkerhalt.

In den Kliniken für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie an den Standorten Campus Virchow-Klinikum und Campus Benjamin Franklin liegen die Schwerpunkte in der plastisch-rekonstruktiven Gesichtschirurgie, Gesichtsepithetik und der Behandlung von Lippen-Kiefer-Gaumenspalten. In der Forschung wurde vor zehn Jahren die erste ingenieur-wissenschaftliche Professur einer deutschen medizinischen Fakultät für Klinische Navigation und Robotik eingerichtet und arbeitet seither in enger Kooperation mit dem Frauenhofer-Institut für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik in Berlin: im Fachgebiet Navigation und Robotik.