• Die Zutaten für eine sichere Zukunft?

    Komm zur Charité!
  • Lust auf einen zukunftssicheren Arbeitsplatz?

    Studiere Pflege an der Charité.

  • Mund-Nasen-Schutz für Patienten und Angehörige

    Mehr Informationen im Video
  • Bild: National Institute of Allergy and Infectious Diseases (NIAID)

    Aktuelles zum Coronavirus
    (SARS-CoV-2)

    Themenschwerpunkt: Coronavirus
  • Coronaviren (kolorierte transmissionselektronenmikroskopische Aufnahme). Foto: Dr. Fred Murphy & Sylvia Whitfield/CDC

    Coronavirus: FAQ-Liste zu SARS-CoV-2

    Die Charité beantwortet die häufigsten Fragen zum neuartigen Coronavirus.

    Mehr
  • Ihre Spende für die Charité

    Ob mit Sachspende, Dienstleistung, Geld oder Ihrer Mitarbeit - für Ihre Hilfe sind wir dankbar!

    Hier können Sie uns unterstützen.

Coronavirus: Besucherregelung an der Charité

Patientinnen und Patienten der Charité dürfen derzeit einen Besucher pro Tag empfangen. Eine Ausnahme bilden Schwerstkranke, sie unterliegen keinen Besuchsbeschränkungen. Patienten dürfen Besuch empfangen, allerdings nicht von Menschen mit Atemwegsinfektionen. Diese Maßnahme dient dem Schutz der Patientinnen und Patienten sowie der Mitarbeitenden.

FAQ-Liste: Weitere Antworten auf häufige Fragen zum Coronavirus

Lesen Sie hier mehr zur Maskenpflicht.

Schauen Sie sich hier das Video zum richtigen Umgang mit Mund-Nasenschutz-Masken an.

Charité – Universitätsmedizin Berlin

Postanschrift:
CharitéUniversitätsmedizin Berlin,
Charitéplatz 1, 10117 Berlin

Zentrale Telefonnummer:
t: +49 30 450 - 50

Die Charité zählt zu den größten Universitätskliniken Europas. Hier forschen, heilen und lehren Ärzte und Wissenschaftler auf internationalem Spitzenniveau. Über die Hälfte der deutschen Nobelpreisträger für Medizin und Physiologie stammen aus der Charité, unter ihnen Emil von Behring, Robert Koch und Paul Ehrlich. Weltweit wird das Universitätsklinikum als ausgezeichnete Ausbildungsstätte geschätzt. Die CharitéUniversitätsmedizin Berlin ist die gemeinsame medizinische Fakultät von Freier Universität Berlin und Humboldt-Universität zu Berlin. Auf insgesamt vier Campi verteilt sich die Charité, zu der rund 100 Kliniken und Institute gehören, die in 17 CharitéCentren gebündelt sind. Mit 15.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erwirtschaftet die Charité 2,0 Milliarden Euro Gesamteinnahmen pro Jahr und ist damit einer der größten Arbeitgeber Berlins. Mit Tochterunternehmen hat die Charité 18.700 Beschäftigte. Im Jahr 2010 konnte die Charité auf eine 300-jährige Geschichte zurückblicken.

Coronavirus-Pandemie: Veranstaltungshinweise unter Vorbehalt

Bitte beachten Sie, dass sich die Informationen zu den angekündigten Veranstaltungen kurzfristig ändern können.

Anlässlich der "Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 in Berlin" werden viele Veranstaltungen abgesagt. Bitte informieren Sie sich beim Veranstalter, inwiefern die Veranstaltung über digitale Kanäle abgehalten wird.

An der Charité