Masterstudiengänge

An der Charité können sich Hochschulabsolventinnen und -absolventen in elf weiterführenden Masterstudiengängen für spezielle Aufgaben im Gesundheitsbereich qualifizieren.

Alle Studiengänge haben entweder ein stark forschungsorientiertes oder anwendungsorientiertes Profil. Sie können als berufsbegleitendes Teilzeit- oder Vollzeitstudium absolviert werden.

Masterstudiengänge

Die mit * gekennzeichneten Studienangebote wurden bereits erfolgreich durch die Ständige Akkreditierungskommission (SAK) der Zentrale Evaluations- und Akkreditierungsagentur (ZEvA) akkreditiert.

Studiengänge an der Berlin School of Public Health

Die Berlin School of Public Health

Die Berlin School of Public Health (BSPH) wurde im Jahr 2007 unter Beteiligung der Freien Universität Berlin, der Humboldt Universität zu Berlin und der Technischen Universität Berlin an der Charité eingerichtet. Seit 2015 ist die BSPH eine kooperative Einrichtung der CharitéUniversitätsmedizin Berlin, der Technischen Universität Berlin und der Alice-Salomon Hochschule.

Public Health (konsekutiv)

Zum Wintersememster 2016/2017 wird es erstmalig einen konsekutive Studiengang "Master of Science in Public Health" (MScPH) geben. Es stehen 60 Studienplätze zur Verfügung.

Das Studium wird in Vollzeit mit einer Regelstudienzeit von 4 Semestern (2 Jahre) angeboten. Der MScPH umfasst 120 ECTS.

Der Studiengang erhebt keine Modulgebühren. Es fallen die üblichen Semesterbeiträge an. Die Zulassung erfolgt jährlich zum Wintersemester.