Pressemitteilung

30.10.2012

Presseinformation zum Serratia-Ausbruch (Stand: 30.10.12, 16 Uhr)

Zurück zur Übersicht

Heute (30.10.12) wurde ein Frühgeborenes mit Serratien-Besiedelung, das bereits vor einigen Tagen entlassen wurde, mit einem Infekt der oberen Luftwege vorgestellt. Dem Kind geht es gut; wegen der Frühgeburtlichkeit wird es noch stationär beobachtet.
 
Die sechs Kinder mit einer invasiven Infektion sind weiterhin stabil. Die übrigen sechs Kinder mit einer Serratien-Besiedlung werden weiterhin intensiv beobachtet und entwickeln sich gut. Es sind keine neuen Fälle aufgetreten.

Kontakt

Manuela Zingl
GB Unternehmenskommunikation
Charité - Universistätsmedizin Berlin
t: +49 30 450 570 400



Zurück zur Übersicht