Zum Navigationsmenü springen. Zum Inhalt springen.
Intranet
iPunkt
Suche
Kontakt
Leitmotiv Chirurgie
Icon Leber

Leber-Chirurgie

Chirurgie von Lebermetastasen

 

 

Lebermetastasen

sind  "Tochtergeschwülste" eines Tumors und die häufigsten bösartigen Raumforderungen in der Leber.  Hierbei sind bösartige Tumore des Darmtraktes mit ca. 75% vertreten. In der Vergangenheit galt das in die Leber oder Lunge  metastasierte Karzinom des Darmtraktes als nicht heilbare Erkrankung. Während der letzten 30 Jahre hat die radikale chirurgische Therapie bei diesen Patienten zu einer signifikanten Prognoseverbesserung mit 10-Jahres-Überlebensraten bis 50% bei geringen Komplikationen geführt und ist somit heilbar geworden (siehe Abb. 3) .

 

Leberteilresektionen pro Jahr

Abbildung 1: Anzahl der Leberteilresektionen in Berlin.

Leberteilresektionen pro Jahr

Abbildung 2: Hauptindikation für Leberresektionen bei Lebermetastasen sind die Absiedelungen kolorektaler Karzinome.

Bild: Überlebenkurve 10 Jahre nach Entfernung von kolorektalen Lebermetastasen, gegliedert nach dem Jahr der OP.

Abbildung 3: Überlebenkurve 10 Jahre nach Entfernung von kolorektalen Lebermetastasen, gegliedert nach dem Jahr der OP.