Zum Navigationsmenü springen. Zum Inhalt springen.
Intranet
iPunkt
Suche
Kontakt
Leitmotiv Chirurgie
Icon-Grfäße

Gefäß-Chirurgie

Operationen bei Verschlußprozessen
der Arm-, Bein- und Eingeweidearterien

 

 

In unserer Klinik werden jährlich rund 400 Operationen bei akuten- und chronischen Verschlußprozessen der Arm-, Bein- und Eingeweidearterien durchgeführt.

Akute arterielle Verschlüsse sind Notfälle, die mitunter auch zum Verlust der betroffenen Extremität bzw. zum Tod des Patienten führen können. Rasche Diagnostik und Behandlung sind hier entscheidend.

Chronische Verengungen der Becken- und Beinarterien sind zu über 90% durch Arteriosklerose bedingt. Als Hauptrisikofaktor ist hierbei das Rauchen zu nennen. Als weitere Risikofaktoren gelten überhöhter Blutdruck, Fettstoffwechselstörungen, Zuckerkrankheit und chronische Nierenfunktionsstörungen. Chronische Verengungen stellen in der Regel keine Notfälle dar.